Zum Herunterladen klicken

Dieses Kochbuch möchte dazu beitragen, dem Leser den tief gefrorenen Seehecht in seinen zwei verschiedenen Fangarten, den Merluccius hubbsi und den Merluccius australis vorzustellen. Ein Fisch mit mannigfaltigen Eigenschaften und großer gastronomischer Vielfalt, anhand einer Reihe von typischen kulinarischen Zubereitungsformen der spanischen Küche, aber auch anderer Küchen, wie zum Beispiel der italienischen, griechischen, portugiesischen oder japanischen Küche, auf der Suche den Geschmack und die Eigenschaften desselben zu verstärken.

 

BROT MIT GEBRATENEM SEEHECHT, SCHINKEN, GRÜNER PAPRIKA UND WACHTELEIERN

ZUTATEN

  • 2 Seehechtsmedaillons
  • 1 rundes Bauernbrot
  • 2 Scheiben iberischem Schinken
  • 1 grüne Paprika
  • 2 Wachteleier
  • 1 Tomate
  • natives Olivenöl extra
  • Salz

ZUBEREITUNG:

  1. Erwärmen Sie eine Pfanne oder einen Grill mit etwas Öl. Den Seehecht in Mehl wenden, damit dieser nicht in der Pfanne haftet, jeweils mehrere Minuten auf jeder Seite anbraten.
  2. Öffnen Sie währenddessen das Brötchen, bestreichen Sie es mit der Tomate, gießen Sie etwas Öl darüber und betreuen es mit etwas Salz. Man kann auch die geriebene Tomate mit dem Öl und dem Salz zuerst mischen und dann damit das Brötchen bestreichen.
  3. Die Paprika anbraten
  4. Die Wachteleier in die Pfanne geben und als Spiegelei anbraten.
  5. Aufbau des Brotes: Legen Sie die iberischen Schinkenscheiben, die Paprika, den Seehecht und zuletzt die Eier auf das Brot.

 

SEEHECHTE AUF GALICISCHE ART MIT KNOBLAUCHSOßE UND HERZMUSCHELN

ZUTATEN

  • 800 g Seehecht
  • ½ kg Herzmuscheln
  • 4 Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 Lorbeerblätter
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Esslöffel süßes Paprikapulver
  • Olivenöl
  • Salz

 

ZUBEREITUNG:

  • In einem Topf mit reichlich Wasser, geben Sie die in Scheiben geschnitten Kartoffeln, die geviertelten Zwiebeln, die Lorbeerblätter und das Salz hinzu.
  • Die Seehechtscheiben würzen.
  • Sobald die Kartoffeln fast gekocht sind, fügen Sie die Seehechtsscheiben hinzu und kochen Sie alles zusammen, ca. 10 Minuten. Überprüfen Sie, dass die Kartoffeln weich gekocht sind.

Wir bereiten die Knoblauchsoße zu:

  • Geben Sie einen ordentlichen Schuss Olivenöl in eine Pfanne.
  • Geben Sie den feingehackten Knoblauch hinzu und braten Sie ihn an, bis er goldbraun ist, anschließend nehmen Sie die Pfanne vom Herd.
  • Sobald der angebratene Knoblauch etwas abgekühlt ist, fügen Sie etwas gemahlenes süßes Paprikapulver hinzu.
  • Währenddessen legen wir die Herzmuscheln etwa für 1 Stunde in Salzwasser, anschließend werden die Herzmuscheln unter laufendem kaltem Wasser gewaschen.
  • Stellen Sie die Pfanne wieder auch den Herd und geben Sie die Herzmuscheln hinzu bis sich diese öffnen, bewegen Sie die Pfanne hin und her bis sich die Säfte der Herzmuscheln mit der Knoblauchsoße vermischen.
  • Platzieren Sie den Seehecht auf einen Teller, fügen Sie die Herzmuscheln seitlich hinzu und übergießen Sie das Ganze mit der Knoblauchsoße.

 

SEEHECHT MIT CIDRE

ZUTATEN

  • 1 kg Seehecht
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Apfel
  • 1 Glas Tomatensoße
  • 2 Esslöffel des Fruchtfleisches der getrockneten Chorizo-Paprika
  • 1 Glas Cidre
  • Fischfond
  • Mehl
  • natives Olivenöl extra
  • Salz
  • Petersilie

ZUBEREITUNG:

  1. Schneiden Sie die Knoblauchzehen und die Zwiebeln klein. Weichen Sie die Chorizo-Paprika in heißem Wasser auf, sobald diese weich ist, entnehmen wir das Fruchtfleisch mithilfe eines Löffels.
  2. Geben Sie etwas Olivenöl in einen Topf und braten Sie auf mittlerer Hitze die Zwiebeln an, fügen Sie den in Würfel geschnittenen Apfel, das Fruchtfleisch der Chorizo-Paprika und den Cidre hinzu. Ca. 15 Minuten auf schwacher Hitze köcheln lassen. Pürieren.
  3. Salzen und pfeffern Sie den Seehecht, wenden Sie ihn in Mehl und braten Sie den Fisch in reichlich Öl, bis er goldbraun ist. Lassen Sie den Fisch gut abtropfen und geben ihn anschließend in eine breite Schmorpfanne.
  4. Fügen Sie anschließend die Soße, falls notwendig den Fischfond hinzu und lassen alles etwa 10 Minuten köcheln. Bewegen Sie die Schmorpfanne etwas hin und her, damit sich die Soße und die Fischsäfte vermischen.
  5. Servieren Sie direkt in der Schmorpfanne.

 

SEEHECHT MIT VENUSMUSCHELN NACH „VIGO“-ART

ZUTATEN

  • 800 g Seehecht
  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 dl Öl
  • 1 Zwiebel
  • ½ kg Venusmuscheln
  • Fischfond
  • 3 Knoblauchzehen
  • Petersilie
  • süßes Paprikapulver
  • Pfeffer
  • Salz
  • Zitrone
  • Lorbeer
  • Thymian

ZUBEREITUNG:

  1. Salzen Sie die Seehechtsscheiben und fügen eine paar Zitronentropfen hinzu.
  2. Hacken Sie die Zwiebeln sehr klein.
  3. Zerdrücken Sie die Knoblauchzehen mit etwas Petersilie und mit einem Teelöffel Zitronensaft.
  4. Braten Sie die Zwiebeln in einer breiten und flachen Schmorpfanne mit dem zerdrückten Knoblauch an.
  5. Schneiden Sie die Kartoffeln in nicht allzu dicke Scheiben und salzen Sie sie.
  6. Sobald die Zwiebeln und der zerdrückte Knoblauch angebraten sind, fügen Sie die Kartoffeln, ein wenig süßes Paprikapulver, Pfeffer und die Lorbeerblätter hinzu und lassen alles etwa 15 Minuten kochen, bis die Kartoffeln fast gar sind.
  7. Legen Sie den Seehecht auf die Kartoffeln und lassen etwa 10 Minuten kochen, bewegen Sie die Schmorpfanne etwas hin und her damit sich die Säfte vermischen.
  8. Bereiten Sie die Venusmuscheln vor, geben Sie die Muscheln in ein Abtropfsieb und waschen Sie mit unter kaltem Wasser, bewegen Sie die Muscheln hin und her, damit sich der restliche Sand lösen kann. In einer Pfanne mit etwas Öl fügen Sie die Venusmuscheln hinzu und lassen Sie sie etwas kochen, bis sie sich öffnen.
  9. Fügen Sie die Venusmuscheln in Schmorpfanne hinzu und lassen Sie alles zusammen etwa 5 Minuten kochen.
  10. Servieren Sie das Gericht in der Schmorpfanne oder richten Sie es auf einem Teller an in dem Sie zuerst die Kartoffeln auf den Teller geben, dann den Seehecht und seitlich die Venusmuscheln hinzufügen, übergießen Sie alles mit der Soße.

 

GEBACKENER SEEHECHT AUF ITALIENISCHE ART

ZUTATEN

  • 4 große Seehechtsfilets mit Haut
  • 500 g Cherrytomaten, halbiert
  • 50 g schwarze entkernte Oliven, habliert
  • 25 g Pinienkerne
  • ein paar frische Basilikumblätter
  • Olivenöl

ZUBEREITUNG

  1. Heizen Sie den Backofen auf 200° C vor.
  2. Salzen und pfeffern Sie den Fisch. Erhitzen Sie in einer feuer- und ofenfesten Form das Öl. Markieren Sie die Filets mit der Hautseite nach unten bis sie knusprig sind.
  3. Fügen Sie die Tomaten, die Oliven und die Pinienkerne, um den Fisch herum angerichtet, hinzu, salzen Sie und geben Sie einen Schuss Öl hinzu, backen Sie den Fisch im Ofen für etwa 15 Minuten.

Vor dem Servieren geben Sie die Basilikumblätter hinzu und gießen Sie nochmals etwas Öl darüber.